top of page

Das Gebet des Herrn

Gott verabscheut die Gebete einer Person, die das Gesetz ignoriert.  Sprüche 28:9

Yeshua sagte: „So sollst du beten:

„Wenn ihr betet, schwätzt ihr nicht weiter und weiter, wie es die Heiden tun. Sie glauben, dass ihre Gebete nur dadurch erhört werden, dass sie ihre Worte immer wieder wiederholen. Matthäus 6:7

 

  Unser Vater im Himmel, 5 Gott hat im Voraus beschlossen, uns in seine eigene Familie zu adoptieren, indem er uns durch Yeshua, den Messias, zu sich brachte. Das wollte er tun, und es machte ihm große Freude. Ephesians 1:5 28 Es gibt weder Juden noch Heiden, weder Sklaven noch Freie, noch Mann und Frau, denn ihr seid alle eins in Christo Jeschua. Galater 3:28   7 Liebe Kinder, lasst euch von niemandem in die Irre führen. Derjenige, der das Rechte tut, ist gerecht, genauso wie er gerecht ist. 8 Wer Sünde tut, ist vom Teufel, denn der Teufel hat von Anfang an gesündigt. Der Grund, warum der Sohn Gottes erschien, war, das Werk des Teufels zu zerstören. 9 Niemand, der aus Gott geboren ist, wird weiter sündigen, denn Gottes Same bleibt in ihm; sie können nicht weiter sündigen, weil sie aus Gott geboren sind. 10 Daran erkennen wir, wer die Kinder Gottes und wer die Kinder des Teufels sind: Wer nicht das Rechte tut, ist kein Kind Gottes, noch jeder, der seinen Bruder und seine Schwester nicht liebt.1Johannes3:

 

 Geheiligt werde Dein Name.

 Exodus 20:7 „Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen, denn Jehova wird niemanden für unschuldig halten, der seinen Namen missbraucht.

 Wer ist in den Himmel aufgefahren und herabgestiegen? Wer hat den Wind in seine Fäuste gesammelt?

 Wer hat die Wasser in sein Gewand gehüllt? Wer hat alle Enden der Erde errichtet? Wie ist Sein Name oder der Name Seines Sohnes? Sicher wissen Sie es. Sprüche 30:4

 

10 Dein Reich komme.

Viele wären schockiert, wenn sie herausfinden würden, dass die Bibel das Evangelium anders definiert, als es ihnen immer gesagt wurde. Eine gründliche Lektüre zeigt, dass die Annahme des Blutes Christi zur Bezahlung unserer Sünden – so grundlegend wichtig es auch ist – eigentlich nicht im Mittelpunkt der „guten Nachricht“ steht, die er brachte und die die Apostel weiterhin predigten. Yeshua starb nicht nur für unsere Sünden, sondern kam auch als Bote von Jehova, dem Vater, auf die Erde:

Möge dein Reich bald kommen? Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden. Matthäus 6:10

 

 Dein Wille geschehe wie im Himmel, so auf Erden. 

  1. „Lehrer, welches ist das größte Gebot im Gesetz?“

  2. Jesus antwortete: „‚Liebe den Herrn, deinen Gott, von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt.'[a] 38 Dies ist das erste und größte Gebot. 39 Und das zweite ist ihm ähnlich: ‚Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.‘[b] 40 An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.“ Matthäus 22:36-40 

 

  1. Unser tägliches Brot gib uns heute. 

Aber Jesus sagte zu ihm: „Nein! Die Heilige Schrift sagt: ‚Die Menschen leben nicht vom Brot allein, sondern von jedem Wort, das aus dem Mund Gottes kommt.'“ Matthäus 4:4

 

  1. Und vergib uns unsere Schulden, wie wir unseren Schuldnern vergeben.

Da kam Petrus zu ihm und sprach: Herr, wie oft soll mein Bruder gegen mich sündigen, und ich vergebe ihm? bis siebenmal? …Matthäus 18:21-27,34 Denn wenn ihr den Menschen ihre Sünden vergebt, wird euch auch euer himmlischer Vater vergeben: …Matthäus 6:14,15 12 so weit der Osten vom Westen ist, so weit hat er unsere Übertretungen entfernt von uns. Psalm 103:12  

 

  1. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Und lass uns nicht der Versuchung nachgeben, sondern rette uns vor dem Bösen. Lukas 11

Denn dein ist das Königreich und die Macht und die Herrlichkeit für immer. Amen. Matthäus 6:9-13  Du sollst keine anderen Götter neben mir haben. Exodus 20:3-5

You shall not misuse the name of the Lord your God, for Yehovah will not hold anyone guiltless who misuses his name
bottom of page