top of page
Der Richterstuhl Christi

 

  • Römer 14:10-12 sagt: „Denn wir werden alle vor Gottes Richterstuhl stehen. . .. So wird also jeder von uns Gott für sich selbst Rechenschaft ablegen.“

Viele Menschen verwechseln das Gericht am Großen Weißen Thron am Ende des Millenniums mit dem Richterstuhl Christi, der 1000 Jahre zuvor beim Hochzeitsmahl des Lammes im Himmel stattfindet. Der Richterstuhl Christi ist ein völlig anderes Gericht, in dem die Geretteten von Jeschua gerichtet und gemäß ihren Werken belohnt werden.

 

  • Johannes 3:36 Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.

  • Hebräer 10:26-27 Denn wenn wir absichtlich weiter sündigen, nachdem wir die Erkenntnis der Wahrheit empfangen haben, bleibt kein Opfer für Sünden mehr, sondern eine furchtbare Erwartung des Gerichts und ein Feuerzorn, der die Widersacher verzehren wird. ● Römer 6:23 – Denn der Lohn der Sünde [ist] der Tod; aber die Gabe Gottes [ist] ewiges Leben durch Jeschua, unseren Herrn.

 

 

Das Hochzeitsmahl des Lammes (119 ministries.com)

 

  • Offenbarung 19:6 Dann hörte ich etwas, das wie die Stimme einer großen Menge zu sein schien, wie das Rauschen vieler Wasser und wie der Klang mächtiger Donnerschläge, die riefen: „Halleluja! Für Jehova regiert unser Elohim der Allmächtige. 7 Lasst uns jubeln und frohlocken und ihm die Ehre geben, denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und seine Braut hat sich bereit gemacht; 8 es wurde ihr vergönnt, sich mit feinem Leinen zu bekleiden, hell und rein“ – denn das feine Leinen ist die Gerechtigkeit der Heiligen Abendmahl des Lammes.“ Und er sagte zu mir: „Das sind die wahren Worte Gottes.“

 

  • Matthäus 25:1-13 - Dann wird das Königreich der Himmel zehn Jungfrauen gleichen, die ihre Lampen nahmen und hinausgingen, dem Bräutigam entgegen.

 

  • Johannes 14:3 – Und wenn ich gehe und euch einen Ort bereite, werde ich wiederkommen und euch zu mir nehmen; dass, wo ich bin, [dort] ihr auch sein könnt.

 

  • Johannes 3:29 - Wer die Braut hat, ist der Bräutigam; aber der Freund des Bräutigams, der dasteht und Loblieder hört, freut sich sehr über die Stimme des Bräutigams: diese meine Freude ist also erfüllt.

 

  • Offenbarung 3:20 - Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, werde ich zu ihm eintreten und mit ihm zu Abend essen und er mit mir.

 

Siebte Posaune: Das verkündete Königreich

  • Offenbarung 11:15,18; 15 Dann posaunte der siebte Engel: Und es erklangen laute Stimmen im Himmel, die sprachen: „Die Königreiche dieser Welt sind die Königreiche unseres HERRN und seines Sohnes geworden, und er wird regieren für immer und ewig!“

16 Und die vierundzwanzig Ältesten, die vor Jehova auf ihren Thronen saßen, fielen auf ihr Angesicht und beteten Jehova an, 17 und sagten: „Wir danken dir, o Jehova, allmächtiger Elohim, Der Eine, der ist und der war und der kommen wird, weil Du hast deine große Macht genommen und regiert. 18 Die Nationen waren zornig, und dein Zorn ist gekommen, und die Zeit der Toten, dass sie gerichtet werden sollten, und dass du deine Knechte, die Propheten und die Heiligen, und die, die deinen Namen fürchten, klein und groß, belohnen solltest Zerstöre die, die die Erde zerstören.“

 

  • Offenbarung 10:7; Aber in den Tagen der Stimme des siebten Engels, wenn er zu erklingen beginnt, soll das Geheimnis Gottes vollendet werden, wie er seinen Knechten, den Propheten, verkündet hat

 

Das Kommen des Menschensohnes

Die nächsten Verse erklären, dass die Toten in Christus zuerst auferstehen werden, gefolgt von denen, die leben und übrig bleiben, zusammen mit ihnen in den Wolken entrückt werden, um Yeshua zu treffen. Dieser nächste Vers sagt uns, wenn wir in der ersten Auferstehung sind, werden wir vor dem Richterstuhl Christi erscheinen.

 

  • Matthäus 24:29 „Gleich nach der Drangsal jener Tage wird sich die Sonne verdunkeln, und der Mond wird sein Licht nicht geben; Die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Mächte des Himmels werden erschüttert. 30 Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, und dann werden alle Stämme der Erde trauern, und sie werden den Menschensohn mit Macht und großer Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels kommen sehen. 31 Und er wird seine Engel mit großem Trompetenschall aussenden, und sie werden seine Auserwählten aus den vier Winden versammeln, von einem Ende des Himmels bis zum anderen.

 

  • Thessalonicher 4:15 Durch das Wort des HERRN verkünden wir euch, dass wir, die wir leben und bleiben bis zur Ankunft des Jeschua, denen, die entschlafen sind, keineswegs vorausgehen werden? 16 Denn Jeschua selbst wird mit lautem Befehl, mit der Stimme eines Erzengels und mit der Posaune Gottes vom Himmel herabsteigen, und die Toten in Christus werden die ersten sein, die auferstehen werden. 17 Danach werden wir, die Lebenden und Übriggebliebenen, zusammen mit ihnen in den Wolken entrückt werden, um Jeschua in der Luft zu begegnen. Und so werden wir immer bei Yeshua sein.

  • Matthew 10:28 28 Und fürchtet euch nicht vor denen, die den Leib töten, aber die Seele nicht töten können, sondern fürchtet den, der Seele und Leib verderben kann in der Hölle.

Deshalb tröstet einander mit diesen Worten.

  • 1. Korinther 15:51-52, 51 Aber lass mich dir ein wunderbares Geheimnis offenbaren. Wir werden nicht alle sterben, aber wir werden alle verwandelt! 52 Es wird in einem Augenblick geschehen, in einem Augenblick, wenn die letzte Posaune geblasen wird. Denn wenn die Posaune ertönt, werden die Verstorbenen zum ewigen Leben auferweckt. Und auch wir, die wir leben, werden verwandelt.

  • Offenbarung 20:4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und ihnen wurde das Gericht gegeben; und ich sah die Seelen derer, die enthauptet waren um des Zeugnisses Jeschuas und des Wortes Jehovas willen, und die den nicht angebetet hatten Tier, weder sein Bild, noch hatte er sein Zeichen auf ihrer Stirn oder in ihren Händen erhalten; und sie lebten und regierten mit Jeschua tausend Jahre. 5 Aber die übrigen Toten lebten nicht wieder, bis die tausend Jahre vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung. 6 Gesegnet und heilig ist, wer Anteil hat an der ersten Auferstehung; über solche hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

2. Korinther 5:10 sagt uns: „Wir müssen alle vor dem Richterstuhl Jeschuas erscheinen, damit jeder von uns das bekommt, was uns zusteht für die Dinge, die wir im Körper getan haben, seien sie gut oder schlecht.“ Im Kontext ist klar, dass sich beide Passagen auf Israel beziehen, nicht auf Ungläubige. Der Richterstuhl von Yeshua beinhaltet daher, dass Gläubige Yeshua Rechenschaft über ihr Leben ablegen. Dies ist keine Frage der Erlösung. Zusammenfassend: „Gesegnet ist der Mann, der in der Prüfung ausharrt, denn wenn er die Prüfung bestanden hat, wird er die Krone des Lebens erhalten, die Gott denen verheißen hat, die ihn lieben.“

  • Offenbarung 22:14 Gesegnet sind, die seine Gebote tun, damit sie das Recht auf den Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt eintreten können. ● Matthäus 21:21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr, wird in das Himmelreich eingehen, sondern nur der, der den Willen meines Vaters im Himmel tut. Gesegnet und heilig ist, wer an der ersten Auferstehung Anteil hat; über solche hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.

  • 1.Johannes 5:27 Und er hat ihm Vollmacht gegeben, Gericht zu halten, weil er des Menschen Sohn ist. 28 Wundert euch darüber nicht, denn es kommt die Stunde, da alle, die in ihren Gräbern sind, seine Stimme hören werden 29 und herauskommen werden, diejenigen, die Gutes getan haben zur Auferstehung des Lebens, und diejenigen, die Böses getan haben zur Auferstehung des Lebens Beurteilung.…

  • Apostelgeschichte 16:30 Dann führte er sie heraus und fragte: „Meine Herren, was muss ich tun, um gerettet zu werden?“31 Sie antworteten: „Glaube an den Yeshua Messias und du wirst gerettet werden, du und dein Haus.“31 So sagten sie , „Glaube an den Yeshua-Messias, und du wirst gerettet werden, du und dein Haushalt.“ 32 Dann verkündeten sie ihm und allen, die in seinem Haus waren, das Wort Jeschuas. 33 Und er nahm sie in derselben Stunde der Nacht und wusch ihre Striemen. Und sogleich wurden er und seine ganze Familie getauft. 34 Als er sie nun in sein Haus geführt hatte, setzte er ihnen Essen vor; und er freute sich, mit seinem ganzen Haus an Gott geglaubt zu haben.

  • Matthäus 19:15 Und nachdem er ihnen die Hände aufgelegt hatte, ging er von dort weiter. 16 Genau in diesem Moment kam ein Mann zu Yeshua und fragte: „Lehrer, was muss ich Gutes tun, um ewiges Leben zu erlangen?“ 17Warum fragst du mich, was gut ist? Yeshua antwortete: „Es gibt nur Einen, der gut ist. Willst du ins Leben eintreten, so halte die Gebote.“

  • Apostelgeschichte 2:37 Als das Volk das hörte, traf es sie mitten ins Herz und sie fragten Petrus und die anderen Apostel: „Brüder, was sollen wir tun? 38 Petrus antwortete: „Kehrt um und lasst euch taufen, jeder von euch, auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen …

  • Johannes 3:3 Jesus antwortete ihm: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn jemand nicht von neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.

  • Galater 1:9 Wie wir zuvor gesagt haben, so sage ich es jetzt noch einmal: Wenn euch jemand ein Evangelium predigt, das dem widerspricht, was ihr angenommen habt, der sei unter einem göttlichen Fluch! 10 Suche ich jetzt die Anerkennung von Menschen oder von Gott? Oder strebe ich danach, Männern zu gefallen?

Wenn ich immer noch versuchen würde, Menschen zu gefallen, wäre ich kein Diener Jeschuas. ● Micha 4:2 Viele Nationen werden kommen und sagen: „Kommt und lasst uns hinaufgehen zum Berg des HERRN und zum Haus des Gottes Jakobs, dass er uns seine Wege lehre und wir auf seinen wandeln Wege: „Denn von Zion wird das Gesetz ausgehen, ja das Wort des HERRN von Jerusalem.3 Und er wird richten zwischen vielen Völkern und Entscheidungen treffen für mächtige, ferne Nationen, dann werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Pflugscharen schmieden Rebmesser; Nation wird nicht gegen Nation das Schwert erheben, und nie wieder werden sie für den Krieg trainieren.

 

Die Erste Auferstehung und die 1000-jährige Herrschaft der Heiligen auf Erden. Vers 4: Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und ihnen wurde das Gericht gegeben; und ich sah die Seelen derer, die wegen des Zeugnisses Jeschuas und wegen des Wortes Gottes enthauptet waren und die nicht angebetet hatten Tier (Antichrist), weder sein Bild, noch hatte er sein Zeichen auf ihrer Stirn oder in ihren Händen erhalten; und sie lebten und regierten mit Christus tausend Jahre.

  • Offenbarung 20:7 Und wenn die tausend Jahre abgelaufen sind, wird Satan aus seinem Kerker losgelassen werden,8 und wird ausziehen, die Nationen zu verführen, die in den vier Enden der Erde sind, Gog und Magog, um sie zu versammeln Schlacht, deren Zahl ist wie der Sand am Meer.9 Und sie stiegen auf die Breite der Erde und umringten das Lager der Heiligen und

die geliebte Stadt; und Feuer kam von Gott aus dem Himmel und verzehrte sie

Ein neuer Himmel und eine neue Erde

  • Offenbarung 21:1 Dann sah ich „einen neuen Himmel und eine neue Erde“,[a] denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und es gab kein Meer mehr. 2 Ich sah die Heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine Braut, schön gekleidet für ihren Mann. 3 Und ich hörte eine laute Stimme vom Thron sagen: „Siehe! Gottes Wohnung ist jetzt unter den Menschen, und er wird bei ihnen wohnen. Sie werden sein Volk sein, und Gott selbst wird mit ihnen sein und ihr Gott sein. 4 „Er wird jede Träne von ihren Augen abwischen. Es wird keinen Tod mehr geben[b] oder Trauer oder Geschrei oder Schmerz, denn die alte Ordnung der Dinge ist vergangen.“5 Er, der auf dem Thron saß, sagte: „Ich mache alles neu!“ Dann sagte er: „Schreibe dies auf, denn diese Worte sind vertrauenswürdig und wahr.“6 Er sagte zu mir: „Es ist vollbracht. Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende. Den Durstigen werde ich kostenlos Wasser aus der Quelle des Wassers des Lebens geben. 7 Die Sieger werden dies alles erben, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein sein

Kinder. 8 Aber die Feigen, die Ungläubigen, die Niederträchtigen, die Mörder, die Unzüchtigen, die Zauberkünstler, die Götzendiener und alle Lügner – sie werden dem feurigen Schwefelsee übergeben. Das ist der zweite Tod.“

 

Das Neue Jerusalem, die Braut des Lammes

  • Offenbarung 21:9 Einer der sieben Engel, die die sieben Schalen mit den sieben letzten Plagen hatten, kam und sagte zu mir: „Komm, ich will dir die Braut zeigen, die Frau des Lammes.“10 Und er trug mich hinein den Geist auf einen großen und hohen Berg und zeigte mir die heilige Stadt Jerusalem, die von Gott aus dem Himmel herabkam. 11 Es leuchtete in der Herrlichkeit Gottes, und sein Glanz war wie der eines sehr kostbaren Edelsteins, wie ein Jaspis, klar wie Kristall. 12 Sie hatte eine große, hohe Mauer mit zwölf Toren und zwölf Engeln an den Toren. Auf den Toren waren die Namen der zwölf Stämme Israels geschrieben. 13 Es gab drei Tore im Osten, drei im Norden, drei im Süden und drei im Westen. 14 Die Mauer der Stadt hatte zwölf Fundamente, auf denen die Namen der zwölf Apostel des Lammes standen. 15 Der Engel, der mit mir sprach, hatte einen goldenen Messstab, um die Stadt, ihre Tore und ihre Mauern zu messen. 16 Die Stadt war viereckig angelegt, solange sie breit war. Er maß die Stadt mit dem Stab aus und stellte fest, dass sie 12.000 Stadien lang und ebenso breit und hoch wie lang war. 17 Der Engel maß die Mauer mit menschlichen Maßen, und sie war 144 Ellen dick. 18 Die Mauer war aus Jaspis und die Stadt aus reinem Gold, so rein wie Glas. 19 Die Grundmauern der Stadt waren mit Edelsteinen aller Art geschmückt. Der erste Grundstein war Jaspis, der zweite Saphir, der dritte Achat, der vierte Smaragd, 20 der fünfte Onyx, der sechste Rubin, der siebte Chrysolith, der achte Beryll, der neunte Topas, der zehnte Türkis, der elfte Roségold und der zwölfte Amethyst. 21 Die zwölf Tore waren zwölf Perlen, jedes Tor aus einer einzigen Perle. Die große Straße der Stadt war aus Gold, so rein wie durchsichtiges Glas. 22 Ich habe keinen Tempel in der Stadt gesehen, weil der Herr, der allmächtige Gott, und das Lambare ihr Tempel sind. 23 Die Stadt braucht weder die Sonne noch den Mond, um ihr zu scheinen, denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie, und das Lamm ist ihre Leuchte. 24 Die Nationen werden in seinem Licht wandeln, und die Könige der Erde werden ihren Glanz hineinbringen. 25 An keinem Tag werden seine Tore jemals geschlossen werden, denn es wird dort keine Nacht geben. 26 Der Ruhm und die Ehre der Nationen werden hineingebracht. 27 Nichts Unreines wird jemals hineinkommen, noch jemand, der Schändliches oder Trügerisches tut, sondern nur diejenigen, deren Namen im Lebensbuch des Lammes geschrieben stehen.

For we all must appear before the judgement seat of Christ
only on the evideance of two wittness eternal death
For we must all appear the judgement seat of Christ
bottom of page