top of page

 

Yeshua spricht über die Zukunft.Keine heimliche Verzückung! 

 

 (Es gibt keine geheime Entrückung; Christen wird beigebracht, dass es so geheim ist, dass es nicht in der Bibel zu finden ist. Diese Entrückung ist nur für Christen, die Juden werden zurückgelassen, um durch die Drangsal zu gehen .) 

   Matthäus 24:

Sobald Sie auf dem Weg zur Erlösung sind, werden Sie in Israel eingepfropft, Sie sind ein geistlicher Jude. Nein, ein wahrer Jude ist einer, dessen Herz bei Gott ist. Und wahre Beschneidung ist nicht nur das Befolgen des Buchstabens des Gesetzes; vielmehr ist es eine Herzenswandlung, die durch den Geist bewirkt wird. Und ein Mensch mit einem veränderten Herzen sucht Lob von Gott, nicht von Menschen. Römer 2:29 Welches Zeichen wird deine Rückkehr und das Ende der Welt ankündigen?

  1. Der Anfang der Sorgen.

  2. Wenn du den „Greuel der Verwüstung“ siehst,

  3. „Dann sollen die in Judäa in die Berge fliehen.

  4. Passah

  5. Sukkot

  6. Greater Exodus

  7. Dann werden sie dich der Drangsal ausliefern und dich töten, 

  8.  Denn dann wird es große Trübsal geben

  9.   Denn falsche Christusse und falsche Propheten werden aufstehen und große Zeichen und Wunder tun
    zu täuschen,

  10. Aber wer bis zum Ende ausharrt, wird gerettet werden.

  11. „Gleich nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne verfinstert sein, und der Mond wird sein Licht nicht geben; Die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Mächte des Himmels werden erschüttert. 30 Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen,

  12. Zorn Gottes

  

 

Jesus sagt die Zerstörung des Tempels voraus

24 Dann ging Jesus hinaus und verließ den Tempel, und seine Jünger kamen herauf, um ihm die Gebäude des Tempels zu zeigen. 2 Und Jesus sprach zu ihnen: Seht ihr das alles nicht? Wahrlich, ich sage euch, hier soll kein Stein auf dem anderen bleiben, der nicht niedergeworfen wird.“

Die Zeichen der Zeit und das Ende der Zeit

3 Als er nun auf dem Ölberg saß, kamen die Jünger allein zu ihm und sagten: „Sag uns, wann werden diese Dinge geschehen? Und was wird das Zeichen deines Kommens und des Endes der Welt sein?“

4 Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: „Seht zu, dass euch niemand verführt. 5 Denn viele werden in meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus, und werden viele verführen. 6 Und du wirst von Kriegen und Kriegsgerüchten hören. Sieh zu, dass du nicht beunruhigt bist; für [A]All diese Dinge müssen geschehen, aber das Ende ist noch nicht. 7 Denn Nation wird sich gegen Nation erheben und Königreich gegen Königreich. Und es wird Hungersnöte geben, [B] Pestilenzen und Erdbeben an verschiedenen Orten. 8 All dies ist der Anfang der Leiden.

9 Dann werden sie dich der Drangsal ausliefern und dich töten, und du wirst von allen Völkern gehasst werden um meines Namens willen. 10 Und dann werden sich viele ärgern, werden einander verraten und werden einander hassen. 11 Dann werden viele falsche Propheten aufstehen und viele verführen. 12 Und weil die Gesetzlosigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe vieler erkalten. 13 Wer aber bis ans Ende ausharrt, wird gerettet werden. 14 Und dieses Evangelium des Königreichs wird in der ganzen Welt gepredigt werden als ein Zeugnis für alle Nationen, und dann wird das Ende kommen.

Die große Trübsal

15 „Darum, wenn ihr den ‚Gräuel der Verwüstung‘, von dem der Prophet Daniel gesprochen hat, an der heiligen Stätte stehen seht“ (wer liest, der soll es verstehen), 16dann sollen die in Judäa in die Berge fliehen.17 Wer auf dem Dach ist, soll nicht hinuntergehen, um etwas aus seinem Haus zu holen. 18 Und wer auf dem Feld ist, soll nicht zurückgehen, um seine Kleider zu holen. 19 Aber wehe den Schwangeren und Stillenden in jenen Tagen! 20 Und beten Sie, dass Ihre Flucht nicht im Winter oder am Sabbat ist. 21 Denn dann wird große Drangsal sein, wie es sie seit Anbeginn der Welt bis zu dieser Zeit nicht gegeben hat und nie geben wird. 22 Und wenn diese Tage nicht verkürzt würden, würde kein Fleisch gerettet werden; aber für die [CUm der Wahl willen werden diese Tage verkürzt.

23 Wenn nun jemand zu euch sagt: ‚Siehe, hier ist der Christus!' oder dort!' glaube es nicht. 24 Denn falsche Christusse und falsche Propheten werden aufstehen und große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, sogar die Auserwählten zu verführen. 25 Seht, ich habe es euch vorher gesagt.

26 Wenn sie also zu euch sagen: ‚Siehe, er ist in der Wüste!' geh nicht raus; oder 'Schau, er ist in den inneren Räumen!' glaube es nicht. 27 Denn wie der Blitz aus dem Osten kommt und nach Westen blitzt, so wird auch die Ankunft des Menschensohnes sein. 28 Denn wo das Aas ist, da sammeln sich die Adler.

Das Kommen des Menschensohnes

29„Gleich nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne verfinstert sein, und der Mond wird sein Licht nicht geben; Die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Mächte des Himmels werden erschüttert. 30Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen,und dann werden alle Stämme der Erde trauern, und sie werden den Menschensohn mit Macht und großer Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels kommen sehen. 31 Und er wird seine Engel mit großem Trompetenschall aussenden, und sie werden seine [D]auserwählt von den vier Winden, von einem Ende des Himmels zum anderen.

Das Gleichnis vom Feigenbaum

32 „Nun lerne dieses Gleichnis vom Feigenbaum: Wenn sein Zweig schon zart geworden ist und Blätter treibt, weißt du, dass der Sommer nahe ist. 33 So wisst auch ihr, wenn ihr all dies seht, dass [e]es ist nah – an den Türen! 34 Wahrlich, ich sage euch, diese Generation wird auf keinen Fall vergehen, bis all diese Dinge geschehen. 35 Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden keineswegs vergehen.

Niemand kennt den Tag oder die Stunde

36 Aber von diesem Tag und dieser Stunde weiß niemand, nicht einmal die Engel von [F]Himmel, aber nur Mein Vater. 37 Aber wie es in den Tagen Noahs war, so wird auch das Kommen des Menschensohnes sein. 38 Denn wie sie in den Tagen vor der Sintflut aßen und tranken, heirateten und heirateten, bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging, 39 und es nicht wussten, bis die Sintflut kam und sie alle hinwegraffte, so werden auch die Kommen des Menschensohnes sein. 40 Dann werden zwei Männer auf dem Feld sein: einer wird genommen und der andere zurückgelassen. 41 Zwei Frauen werden in der Mühle mahlen: eine wird mitgenommen, die andere zurückgelassen. 42 Darum seht zu, denn ihr wisst nicht, was [G]Stunde kommt dein Herr. 43 Aber wisse dies: Wenn der Hausherr gewusst hätte, was [HIn jeder Stunde, in der der Dieb gekommen wäre, hätte er zugesehen und nicht zugelassen, dass in sein Haus eingebrochen wird. 44 Darum seid auch bereit, denn der Menschensohn kommt zu einer Stunde, die ihr nicht erwartet.

Der treue Diener und der böse Diener

45 Wer ist denn ein treuer und weiser Diener, den sein Herr zum Herrscher über sein Haus gemacht hat, um ihnen Nahrung zu geben?ich]in der richtigen Jahreszeit? 46 Gesegnet ist der Diener, den sein Herr, wenn er kommt, dabei vorfindet. 47 Wahrlich, ich sage euch, er wird ihn zum Herrscher über all seine Güter machen. 48 Wenn aber dieser böse Knecht in seinem Herzen sagt: Mein Herr zögert [J]sein Kommen“ 49 und anfängt, seine Mitknechte zu schlagen und mit den Trunkenbolden zu essen und zu trinken, 50 wird der Herr dieses Dieners an einem Tag kommen, an dem er ihn nicht sucht, und zu einer Stunde, die er nicht weiß von, 51 und wird ihn in zwei Teile schneiden und ihm seinen Teil mit den Heuchlern ernennen. Es wird Heulen und Zähneknirschen sein.

The Man of Lawlessness

2 Concerning the coming of our Lord Jesus Christ and our being gathered to him, we ask you, brothers and sisters, 2 not to become easily unsettled or alarmed by the teaching allegedly from us—whether by a prophecy or by word of mouth or by letter—asserting that the day of the Lord has already come. 3 Don’t let anyone deceive you in any way, for that day will not come until the rebellion occurs and the man of lawlessness is revealed,  the man doomed to destruction. 4 He will oppose and will exalt himself over everything that is called God or is worshiped, so that he sets himself up in God’s temple, proclaiming himself to be God.

The Coming of the Lord

13 But we do not want you to be uninformed, brothers, about those who are asleep, that you may not grieve as others do who have no hope. 14 For since we believe that Jesus died and rose again, even so, through Jesus, God will bring with him those who have fallen asleep. 15 For this we declare to you by a word from the Lord,d that we who are alive, who are left until the coming of the Lord, will not precede those who have fallen asleep. 16 For the Lord himself will descend from heaven with a cry of command, with the voice of an archangel, and with the sound of the trumpet of God. And the dead in Christ will rise first. 17Then we who are alive, who are left, will be caught up together with them in the clouds to meet the Lord in the air, and so

in a moment, in the twinkling of an eye,
at the last trumpet; for the trumpet will sound, and the dead will be raised imperishable, and we will be changed.1 Corinthians 15:52

Matthew 24:1–51

Jesus Foretells Destruction of the Temple

24 Jesus left the temple and was going away when his disciples came to point out to him the buildings of the temple. 2 But he answered them, “You see all these, do you not? Truly, I say to you, there will not be left here one stone upon another that will not be thrown down.”

Signs of the End of the Age

3 As he sat on the Mount of Olives, the disciples came to him privately, saying, “Tell us, when will these things be, and what will be the sign of your coming and of the end of the age?” 4 And Jesus answered them, a“See that no one leads you astray. 5 For many will come in my name, saying, ‘I am the Christ,’ and they will lead many astray. 6 And you will hear of wars and rumors of wars. See that you dare not be alarmed, for this must take place, but the end is not yet. 7 For nation will rise against nation, and kingdom against kingdom, and there will be famines and earthquakes in various places. 8 All these are but the beginning of the birth pains.

9 “Then they will deliver you up to tribulation and put you to death, and you will be hated by all nations for my name’s sake. 10 And then many will fall away1 and betray one another and hate one another. 11 And many false prophets will arise and lead many astray. 12 And because lawlessness will be increased, the love of many will grow cold. 13 But the one who endures to the end will be saved. 14 And this gospel of the kingdom

 

 

 

15 “So when you see the abomination of desolation spoken of by the prophet Daniel, standing in the holy place (let the reader understand), 16 then let those who are in Judea flee to the mountains. 17 Let the one who is on the housetop not go down to take what is in his house, 18 and let the one who is in the field not turn back to take his cloak. 19 And balas for women who are pregnant and for those who are nursing infants in those days! 20 Pray that your flight may not be in winter or on a Sabbath. 21 For then there will be great tribulation, such as has not been from the beginning of the world until now, no, and never will be. 22 And if those days had not been cut short, no human being would be saved. But for the sake of the elect, those days will be cut short. 23 then if anyone says to you, ‘Look, here is the Christ!’ or ‘There he is!’ do not believe it. 24 For false Christs and false prophets will arise and perform great signs and wonders, so as to lead astray, if possible, even the elect. 25 See, I have told you beforehand. 26 So, if they say to you, ‘Look, he is in the wilderness,’ do not go out. If they say, ‘Look, he is in the inner rooms,’ do not believe it. 27 For as the lightning comes from the east and shines as far as the west, so will be the coming of the Son of Man. 28 Wherever the corpse is, there the vultures will gather.
 

The Coming of the Son of Man

29 “Immediately after the tribulation of those days the sun will be darkened, and the moon will not give its light, and the stars will fall from heaven, and the powers of the heavens will be shaken. 30 Then will appear in heaven the sign of the Son of Man, and then tall the tribes of the earth will mourn, and they will see the Son of Man coming on the clouds of heaven with power and great glory. 31 And we will send out his angels with a loud trumpet call, and they will gather his elect from the four winds, from one end of heaven to the other.
 

The Lesson of the Fig Tree

32 “From the fig tree learn its lesson: as soon as its branch becomes tender and puts out its leaves, you know that summer is near. 33 So also, when you see all these things, you know that he is near, cat the very gates. 34 Truly, I say to you, this generation will not pass away until all these things take place. 35 Heaven and earth will pass away, but my words will not pass away.
 

No One Knows That Day and Hour

36 “But concerning that day and hour no one knows, not even the angels of heaven, nor the Son,2 but the Father only. 37 For as were the days of Noah, so will be the coming of the Son of Man. 38 For as in those days before the flood they were eating and drinking, marrying and giving in marriage, until the day when Noah entered the ark, 39 and they were unaware until the flood came and swept them all away, so will be the coming of the Son of Man. 40 Then two men will be in the field; one will be taken and one left. 41 two women will be grinding at the mill; one will be taken and one left. 42 Therefore, stay awake, for you do not know on what day your Lord is coming. 43 but know this, that if the master of the house had known in what part of the night the thief was coming, he would have stayed awake and would not have let his house be broken into. 44 Therefore you also must be ready, for the Son of Man is coming at an hour you do not expect.

45 “Who then is the faithful and wise servant,3 whom his master has set over his household, to give them their food at the proper time? 46 blessed is that servant whom his master will find so doing when he comes. 47 Truly, I say to you, he will set him over all his possessions. 48 But if that wicked servant says to himself, ‘My master zis delayed,’ 49 and begins to beat his fellow servants4 and eats and drinks with drunkards, 50 the master of that servant will come on a day when he does not expect him and at an hour he does not know 51 and will cut him in pieces and put him with the hypocrites. In that place cthere will be weeping and gnashing of teeth.

The Man of Lawlessness

2 Concerning the coming of our Lord Jesus Christ and our being gathered to him, we ask you, brothers and sisters, 2 not to become easily unsettled or alarmed by the teaching allegedly from us—whether by a prophecy or by word of mouth or by letter—asserting that the day of the Lord has already come. 3 Don’t let anyone deceive you in any way, for that day will not come until the rebellion occurs and the man of lawlessness is revealed,  the man doomed to destruction. 4 He will oppose and will exalt himself over everything that is called God or is worshiped, so that he sets himself up in God’s temple, proclaiming himself to be God.

“Immediately after the tribulation of those days the sun will be darkened, and the moon will not give its light; the stars will fall from heaven, and the powers of the heavens will be shaken. 30 Then the sign of the Son of Man will appear in heaven, and then all the tribes of the earth will mourn, and they will see the Son of Man coming on the clouds of heaven with power and great glory. 31 And He will send His angels with a great sound of a trumpet, and they will gather together His [d]elect from the four winds, from one end of heaven to the other.
bottom of page